COVID-19 Pandemie

Freelancer / Kleinstunternehmer

An Freelancer und Kleinstunternehmer werden in der Corona-Krise besondere Anforderungen gestellt. Für sie gilt es, der Corona-Krise auf allen juristischen Ebenen zu begegnen. Sei es durch die Prüfung von staatlichen Entschädigungsansprüchen, sei es durch Klärung vertrags- und haftungsrechtlicher Fragestellungen oder der Vermeidung der persönlichen Haftung.

Shpetim Osmani, Herrenfriseur: Coronakrise für Freelancer & Kleinstunternehmer – Antworten auf Rechtsfragen

„Salon geschlossen. Wer zahlt jetzt die Gehälter meiner Mitarbeiter? Gibt es Entschädigung?“

Shpetim Osmani, Herrenfriseur
Foto: Holger Münch

§ 56 IfSG

Bei Quarantänemaßnahmen und Betriebsschließungen kommen Entschädigungsansprüche nach § 56 IfSG in Betracht.

Lassen Sie uns Ihre Ansprüche durchsetzen.

Jetzt prüfen lassen.